Kontakt/Impressum | Sitemap
Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Die Rübenburg |
Verein |
Kinderhaus |
Kurse |
Ferien |
Veranstaltungen |
Begriff |
Haus |
Lage |
Initiatoren
Satzung |
Mitgliedschaft
Tagespflegestelle Rübenburg |
Betreuungsangebot |
Konzept |
Elterninfo |
Intern
Haus |
Lage |
Team
Zielgruppe |
Betreuungszeiten |
Räume |
Tagesablauf
Pädagogisches Konzept |
Unsere Leitsätze |
Möglichkeiten für die Kinder
Anmeldung |
Kosten |
Gespräche |
Eingewöhnungsphase
Kalender |
Fotos |
Sonstiges |
Pinnwand
Kreativwerkstatt |
Schwimmen |
Theater |
Musikgarten/Musikmachen |
Naturwissenschaffen |
Ausstellungen |
Kalender |
Archiv mit Bildern und Berichten

AUSSCHREIBUNGEN
Pädagogische Fachkraftweiterpfleil
Bundesfreiwilligendienstweiterpfleil

Kursprogrammweiterpfleil
Ferienprogrammweiterpfleil

Montags: Friseurweiterpfleil
und Schneidereiweiterpfleil

Kinder – Kunst – Kultur

Ausstellung in der Stadtbücherei Uelzen

Ausstellungsdauer:
9.-30. Mai 2015

Kunstwerke von Kindern des Malkurses von Beatrice Höhner, der immer Montags von 15-17 Uhr in derr Rübenburg in Stöcken stattfindet.

AZ-Artikel von Angelika Jansen vom 12. Mai 2015

 


Pressemitteilung

Seit Frühjahr 2014 bietet die gemeinnützige Kultur- und Kindertagesstätte Rübenburg gGmbH nicht nur Kinderbetreuung und Kultur-Anlässe, sondern auch ein reichhaltiges Kursprogramm für Kinder an.

iese Kursnachmittage (geleitet von erfahrenen und ausgebildeten Fachkräften und zusätzlich betreut vom Team des Kinderhauses Rübenburg) bieten Kindern die Gelegenheit, sich und ihre Fähigkeiten zu entdecken, auszuprobieren und zu erleben. Vor allem aber verbinden sich im vielfältigen Kursangebot (Musik, Theater, Tanz, Malen, NaturWerken und NaturWissenSchaffen) Kinder- und Kulturarbeit im besten Sinne, steht doch in den einzelnen Kursen das Schöpferisch-Kreative im Zentrum, geht es um das Entdecken der Sinne, um das Wahrnehmen von Klängen und Tönen wie um das Entdecken von Farben und Formen, um erste Einsichten in das Wirken von Naturkräften wie um die Möglichkeit, mit Materialien aus der Natur zu gestalten und nicht zuletzt auch darum zu erfahren, wie Körper, Bewegung und Musik in Einklang gebracht werden können.

Ein Blick in das Kinder-Mal-Atelier von Beatrice Höhner, aus welchem alle in der Ausstellung gezeigten Arbeiten stammen, lässt staunen, wie schnell aus wuschigen „Krickel-Krakel-Kritzlern“ (wie sich die Kinder gerne selber bezeichnet haben), sorgfältige, eifrige und doch bedachte Kinder-Künstler-Kompositeure geworden sind.

nd: Was beim Atelier-Besuch ganz besonders auffällt, ist die Ruhe und Gelassenheit, die Lust am genau Hinschauen, das entspannte und zugleich konzentrierte Gestalten von Formen und Komponieren von Farben, der spielerische Umgang mit verschiedene Maltechniken und Materialien. Nicht zu sehen - weil zurückhaltend und unauffällig verpackt – ist, dass hinter diesem Tun ein ausgefeiltes und sorgfältig aufgebautes  Programm steht; umso mehr aber ist zu spüren, dass mit Beatrice Höhner eine starke Persönlichkeit mit ihrer Begeisterung Woche für Woche ihre kleinen Malerinnen, Plastiker und Gestalterinnen ansteckt und sie auf spielerische Weise Kreativität, und Kunst erleben und gestalten lässt.